Drei Orgeln der Firma Alexander Schuke (Potsdam) gibt es in der St.-Marien-Kirche.
In der Kreuzkirche steht ein Instrument der Firma Eule (Bautzen).


MENÜ


Schuke-Orgel in der Marienkirche

Die Orgel in der St.-Marien-Kirche wurde 1962 von der Firma Alexander Schuke (Potsdam) errichtet, nachdem das Vorgänger-Instrument, eine Kaltschmidt-Orgel aus dem Jahre 1852 (III/41), unbrauchbar geworden war.

 


Schuke-Orgel in der Marienkapelle

In der Marienkapelle – unter anderem genutzt als „Winterkirche“ von St. Marien – gibt es seit 1972 eine einmanualige Kleinorgel mit 5 Registern, ebenfalls von der Firma Alexander Schuke gebaut.

Disposition:
Holzgedackt 8´, Rohrflöte 4´, Prinzipal 2´, Quinte 1 1/3´, Scharff 2 -3 fach
​Angehängtes Pedal C-f 1